Spenden gesucht!

Zur Zeit werden folgende Spenden gesucht:

2 Kinderbetten, 1 Ehebett, Kleiderschränke, Kühlschrank, Waschmaschine, 1 Küche mit Herd, Esstisch mit Stühlen, Sofa, Wohnzimmertisch und -Schrank, 1 Staubsauger, Kochtöpfe, Geschirr, Bettwäsche, Decken, Gardinen.

 

Wer helfen kann, meldet sich bitte bei: Volker.storch@dw-Region-Kassel.de

 

Vielen Dank!

Informationen für Flüchtlingshelferinnen und- helfer

http://fluechtlingshelfer.info/start/

Ehrenamtliche Helfer und Spenden gesucht

https://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/fuldatal-ort83863/fluechtlingsunterkunft-fritz-erler-anlage-braucht-helfer-7730625.html

Jetzt Mitglied werden

Werdet Mitglied in unserer Facebook- Gruppe und erhaltet immer die neuesten Informationen rund um das Thema Flüchtlingshilfe in Kassel und der Region Nordhessen. Alles natürlich kostenlos. Hier geht´s zur Gruppe:

https://www.facebook.com/groups/Fluechtlingshilfe.Kassel/

Ehrenamtliche Näherin/ Schneiderin gesucht

Indimaj e.V. (Hilfe zur Selbsthilfe) sucht eine ehrenamtliche Näherin/Schneiderin. Wir suchen eine Schneiderin/Strickerin/Näherin, die von Montag bis Freitag von 8:30 bis 11:30 eine Gruppe von Frauen mit Migrationshintergründen bei der Arbeit unterstützt. Die Arbeit: In der Textilwerkstatt arbeiten wir an verschiedenen Projekten, die wir auch nach eigenen Interessenschwerpunkten mitgestalten. Jede Frau darf auch eigene Ideen einbringen und zusammen schauen wir dann, was umsetzbar ist und ob wir die entsprechend Materialien haben. So wurden z.B. aus ehemaligen Herrenhemden Einkaufstaschen aus Stoff oder aus Strickpullis Wollmützen. Manchmal verwenden wir bei Kleidern, die oben eine Macke haben, nur den Rock und verarbeite diesen in Kombination mit einem anderen Oberteil zu einem originellen Kleid, vielleicht noch mit Applikationen, die von wiederum einem anderen Kleidungsstück stammen. Ihr Profil: • Handwerkliches Geschick • Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit • Deutsch als Muttersprache Idealerweise verfügen Sie über eine Ausbildung in diesem Bereich, oder aber haben entsprechende Berufserfahrung ohne anerkannte Ausbildung. Kontakt: Indimaj e.V. (Hilfe zur Selbsthilfe) Esposito Claudia Königstor 32, 34117 Kassel Tel.Nr.: 0561 – 70 553 429 info@indimaj.de

Neueste Informationen

 

Schulungen

 

  1. 1. Weiterbildung Deutsch als Fremdsprache

Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich, um Flüchtlingen und Asylsuchenden Deutschkenntnisse zu vermitteln – damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zu ihrer Integration in die Gesellschaft. Wir bieten einen erprobten Weiterbildungskurs für Sie als ehrenamtliche Sprachvermittlerin oder Sprachvermittler, der praktisches Grundwissen im Unterrichten des Deutschen als Fremdsprache vermittelt. Themen: Themen: Elementare Grammatikthemen im Anfängerunterricht, Methoden ihrer Vermittlung, Lehrmaterial, Aufgaben- und Übungen, interkulturelle Differenzen und Konfliktsituationen im Sprachtraining, Analphabeten, Aussprachetraining, Ausgangssprache der Flüchtlinge. Sie erhalten ein Zertifikat sowie Unterrichtsmaterialien. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Termin: 10. März von 12 bis 18 Uhr; Olof-Palme-Haus, Eugen-Richter-Straße 111 / Raum 8

Anmeldung: Mail info@weiterbildung-sprachvermittler.de oder Telefon 0951 18558800

 

  1. 2. Schulung Spracherwerb und Kommunikationen | März / 1. April 2017 |

Elementare Sprachkenntnisse sind für Menschen, die in unserer Gesellschaft Zuflucht suchen,

unabdingbar. Ehrenamtliche können eine wertvolle Unterstützung bei der Vermittlung von Grundkenntnissen

unserer Sprache leisten. Dies stellt für beide Seiten eine besondere Herausforderung dar. Die Vermittlung sprachlicher Orientierung in einer fremden Kultur und Umgebung ist eine Aufgabe, die von beiden Seiten große Sensibilität und die Bereitschaft zum Zuhören verlangt. Der Workshop führt ein in die Methode der Psychodramaturgie linguistique (PDL) und richtet sich an alle, die aus beruflichem oder privatem Interesse mit Spracherwerb befasst sind. Teilnahmegebühr 40 €.

Termin: 31. März / 1. April 2017; Katharina-von-Bora-Haus, Hupfeldstraße 21

Anmeldung: Mail: geschaeftssstelle@psychodramainstitut.de

 

  1. Austausch-Café für Engagierte

Jeden dritten Donnerstag im Monat bietet das Freiwilligenzentrum die Möglichkeit, dass sich Engagierte gegenseitig kennenlernen, miteinander ins Gespräch kommen und sich austauschen. Bei diesen Treffen werden Informationen weitergegeben und viele Fragen rund um das Thema Ehrenamt und Engagement diskutiert und beantwortet. Das Austausch-Café steht für alle offen.

 

  1. März 2017        18 Uhr Freiwilligenzentrum Kassel, Spohrstraße 5
  2. April 2017    18 Uhr Freiwilligenzentrum Kassel, Spohrstraße 5

 

 

Veranstaltungen

  1. „Willkommensfilme für Flüchtlinge“ | 23. März 2017 | 19 Uhr

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel hat in Kooperation mit der Gemeinde Lohfelden ein Konzept für „Willkommensfilme“ für Flüchtlinge erstellt. Der Kasseler Wolfgang Siebers hat dazu Drehbücher gestaltet. Die Filme, mit Flüchtlingen in den Hauptrollen, erklären auf einfache und authentische Weise Themen wie Recht auf freie Entfaltung, Gleichberechtigung, Sicherheit und Freizeit. Die Filme, inklusive der Übersetzungen in Englisch, Arabisch, Farsi und Tigrinya, sind nun fertig! Alle am Projekt Beteiligten, Interessierte und in der Flüchtlingsarbeit Aktiven sind sehr herzlich zur Präsentation der „Willkommensfilme für Flüchtlinge“ eingeladen.

Termin: 23. März 2017, 19 Uhr – Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel; Kulturbahnhof Kassel

Anmeldung bis zum 15. März: ruckel@mok-kassel.de

 

  1. Ankommenspaten Kasseler 3×3 | 22. März 2017 | 17 Uhr

Im Rahmen des Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen“ sollen deutschlandweit über 25.000 Patenschaften initiiert werden – davon insgesamt 200 in Kassel! Die Paten unterstützen die Geflüchteten bei der Integration in unsere Gesellschaft. Dabei geht es um die Weitergabe von Alltagswissen zu sämtlichen Bereichen des täglichen Lebens, wie zum Beispiel Mobilität, Einkaufs-, Bildungs- und Informationsmöglichkeiten, Kultur-, Sport und Freizeitangeboten, Ärzte und Behörden.

Informations- und Kennenlernveranstaltung für Geflüchtete und interessierte zukünftige Paten

Termin: Donnerstag, 27. Oktober 2016; 17 Uhr im Rathaus, Kommissionszimmer I und II

Anmeldung: Kai Viakofsky; Telefon 102425; Mail kv@freiwilligenzentrumkassel.de

Bitte informieren Sie auch Geflüchtete über diesen Termin!

 

Informationen

  1. Kurse zur Information ausländischer Frauen

Frauen mit Migrationshintergrund sind zentral für den Integrationsprozess ihrer Familien. Um die Potentiale dieser Zuwanderinnen zu stärken und ihre Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben und Arbeiten in Deutschland zu erhöhen, fördert das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) spezielle Frauenkurse, die auf eine Teilnahme am Integrationskurs vorbereiten. Die Kurse vermitteln alltagsnahe Lerninhalte, die kein Vorwissen voraussetzen. Sie sollen die Frauen motivieren, stärken und ihre Teilnahme an Integrationskursen fördern. Die Frauencomputerschule Kassel bietet diese Kurse für zugewanderte Frauen an. Sie finden 2 x wöchentlich jeweils von 9 bis 13 Uhr statt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Nähere Informationen und Kontakt siehe Flyer im Anhang.

 

  1. Landesprogramm WIR – Modellprojekte zur Verbesserung der Integrationschancen für geflüchtete Frauen

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert niedrigschwellige Maßnahmen zur Förderung der Teilhabe von Frauen an allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zur Stärkung der Integrationsmöglichkeiten, wie z.B. im Bereich Arbeitsmarkt, Bildungs- und Gesundheitswesen oder ehrenamtliches Engagement. Antragsberechtigt sind öffentliche, kirchliche und freie Träger sowie gemeinnützige Migrantenorganisationen. Die Projekte sollen sich an geflüchtete Frauen richten, die bereits den Kommunen zugewiesen wurden, aber auch an Frauen mit dauerhaftem und rechtmäßigem Aufenthaltsstatus.

Weiterführende Informationen: www.integrationskompass.de

Kontakt: Teslihan Ayalp, Stadt Kassel/Zukunftsbüro – WIR-Koordinatorin; Mail teslihan.ayalp@kassel.de; Tel. 787 2032

  1. 3. Pro Familia bietet Sprechstunde mit Dolmetscherin in arabischer und kurdischer Sprache an

Ab Januar 2017 bietet das Beratungszentrum pro Familia eine Sprechstunde mit Dolmetscherin in arabischer und kurdischer Sprache an.
Diese findet jeden Donnerstag zwischen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr statt. In dieser Sprechstunde können die Ratsuchenden alle Themen rund um Familienplanung und Schwangerschaft besprechen. Außerdem gibt es die Möglichkeit der Antragstellung auf Gelder aus der Bundesstiftung Mutter und Kind. Die Beratung kann ohne Terminvereinbarung in Anspruch genommen werden. Die Beratung ist kostenfrei und vertraulich.

Mehrsprachiger Flyer zum Angebot: http://www.stadt-kassel.de/imperia/md/images/cms04-miniwebs/zukunft/beiraete/sprechstunde_mit_dolmetscherin.pdf

  1. Homepage Zukunftsbüro

Auf der Homnepage des Zukunftsbüros sind viele hilfreiche Informationen rund um das Thema Integration und Zuwanderung zusammengestellt. Speziell auf der Unterseite Engagament / Flüchtlinge in Kassel finden Sie Kontaktdaten und Informationen zu Themen wie Arbeitsmarkt, allgemeine Flyer zur Orientierung unter Link&Downloads oder eine Beschreibung der unterschiedlichen Patenschaftsprojekte.

Link: www.zukunft-in-kassel.de

 

 

Informationen, Veranstaltungshinweise, Angebote

Tagungen und Schulungen:

1. OpenTransfer CAMP Kassel „Vom Flüchtling zum Nachbarn“ | 18. Februar 2017
Sie und viele andere in Hessen und darüber hinaus engagieren sich mit Ihren Projekten und Initiativen mit und für Geflüchtete: mit Sprachangeboten, Möglichkeiten des Jobeinstiegs oder auch gemeinsamen Freizeitaktivitäten tragen Sie zur Integration bei. Dass aus der Willkommenskultur auch eine nachhaltige Bleibekultur etabliert wird und wie dies gelingen kann, möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren.
Bei dem openTransfer CAMP können erfahrene Engagierte oder Newcomer in der Flüchtlingshilfe ihr Wissen teilen, sich mit anderen Initiativen aus ganz Nordhessen vernetzen und mit Menschen mit Fluchterfahrung ins Gespräch kommen. Besonders seit 2015 haben Sie wertvolle Erfahrungen in der Willkommens- und Integrationsarbeit gesammelt. Nun gilt es Ressourcen, ob personell oder finanziell, realistisch einzuschätzen und nach Möglichkeit zu bündeln. So kann die eigene Kraft und Motivation aufrechterhalten werden, auch wenn das Medieninteresse nachlässt.

Termin: 18.Februar 2017, 9.30 – 17.00 Uhr / Sparkasse Kassel, Wolfsschlucht 9, 34117 Kassel
Anmeldung über Eventbrite: http://bit.ly/otc17Kassel
Oder auch per Email: info@buergermut.de

Link: http://freiwillig-in-kassel.de/

2. Fachtag für Engagement begeistern | 4. März 2017
»Sie« – das sind leitende Ehrenamtliche, Pfarrer*innen, Freiwilligenkoordinator*innen sowie Interessierte, die das ehrenamtliche Engagement in ihrer Gemeinde oder Organisation weiter beflügeln wollen. Wie ist es in unseren bewegten Zeiten um das Engagement in der Kirche bestellt? Was motiviert Ehrenamtliche, sich mit ihrer Zeit und Kompetenz einzubringen? Außerdem sichten wir gute Beispiele: Mit Impulsforen und einem Marktplatz guter Ideen stellen wir Ihnen interessante Engagementformate vor, Projekte zum Nachmachen und Wege, Menschen fürs Engagement neu zu begeistern und nachhaltig zu motivieren.
Termin: 4. März 2017; Haus der Kirche; 9.30 bis 16.30 Uhr
Anmeldung: Telefon 0561 9378-1968 oder -1966 oder Mail engagiert@ekkw.de

3. Schulung Spracherwerb und Kommunikationen | 31. März / 1. April 2017 |
Elementare Sprachkenntnisse sind für Menschen, die in unserer Gesellschaft Zuflucht suchen,
unabdingbar. Ehrenamtliche können eine wertvolle Unterstützung bei der Vermittlung von Grundkenntnissen
unserer Sprache leisten. Dies stellt für beide Seiten eine besondere Herausforderung dar. Die Vermittlung sprachlicher Orientierung in einer fremden Kultur und Umgebung ist eine Aufgabe, die von beiden Seiten große Sensibilität und die Bereitschaft zum Zuhören verlangt. Der Workshop führt ein in die Methode der Psychodramaturgie linguistique (PDL) und richtet sich an alle, die aus beruflichem oder privatem Interesse mit Spracherwerb befasst sind. Teilnahmegebühr 40 €.
Termin: 31. März / 1. April 2017; Katharina-von-Bora-Haus, Hupfeldstraße 21
Anmeldung: Mail: geschaeftssstelle@psychodramainstitut.de

4. Austausch-Café für Engagierte
Jeden dritten Donnerstag im Monat bietet das Freiwilligenzentrum die Möglichkeit, dass sich Engagierte gegenseitig kennenlernen, miteinander ins Gespräch kommen und sich austauschen. Bei diesen Treffen werden Informationen weitergegeben und viele Fragen rund um das Thema Ehrenamt und Engagement diskutiert und beantwortet. Das Austausch-Café steht für alle offen.

16. Februar 2017 18 Uhr Freiwilligenzentrum Kassel, Spohrstraße 5
Informationen:

1. Pro Familia bietet Sprechstunde mit Dolmetscherin in arabischer und kurdischer Sprache an
Ab Januar 2017 bietet das Beratungszentrum pro Familia eine Sprechstunde mit Dolmetscherin in arabischer und kurdischer Sprache an.
Diese findet jeden Donnerstag zwischen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr statt. In dieser Sprechstunde können die Ratsuchenden alle Themen rund um Familienplanung und Schwangerschaft besprechen. Außerdem gibt es die Möglichkeit der Antragstellung auf Gelder aus der Bundesstiftung Mutter und Kind. Die Beratung kann ohne Terminvereinbarung in Anspruch genommen werden. Die Beratung ist kostenfrei und vertraulich.
Mehrsprachiger Flyer zum Angebot: http://www.stadt-kassel.de/…/sprechstunde_mit_dolmetscherin…

2. Homepage Zukunftsbüro
Auf der Homnepage des Zukunftsbüros sind viele hilfreiche Informationen rund um das Thema Integration und Zuwanderung zusammengestellt. Speziell auf der Unterseite Engagament / Flüchtlinge in Kassel finden Sie Kontaktdaten und Informationen zu Themen wie Arbeitsmarkt, allgemeine Flyer zur Orientierung unter Link&Downloads oder eine Beschreibung der unterschiedlichen Patenschaftsprojekte.
Link: www.zukunft-in-kassel.de

3. Patenschaftsprojekt Alltagsbegleier von Piano e.V.
Wenn Geflüchtete in eine eigene Wohnung in Kassel ziehen, ändert sich für sie noch einmal vieles. Die Herausforderungen sind mannigfaltig: neben kulturellen und Sprachbarrieren stehen an erster Stelle Grundbedürfnisse. Woher bekomme ich Möbel für meine Wohnung? Wie sind die Regeln des Zusammenlebens im Mietshaus? Wo sind die nächsten Einkaufsmöglichkeiten oder wie lerne ich die Nachbarn kennen und Angebote in der Umgebung kennen? Um die Menschen mit diesen Fragen nicht allein zu lassen, werden Freiwillige gesucht, die in Zweierteams eine zeitlich begrenzte Patenschaft für Neumieterinnen und Neumieter der GWG übernehmen und ihnen helfen, sich zu orientieren, erste Kontakte zu knüpfen und sich gut einzuleben.
· Kontakt: Ylva von Löhneysen; Telefon 0561 – 93 00 42 88; Mail loehneysen@piano-kassel.de
Link zum Projekt: http://www.piano-kassel.de/aktivitae…/fluechtlingsbetreuung/

Neues Serviceangebot der Pro Familia Kassel

Ab Januar 2017 wird jeweils Donnerstag zwischen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr eine Sprechstunde mit einer Dolmetscherin in arabischer und kurdischer Sprache angeboten.
 
In dieser Sprechstunde können die Ratsuchenden alle Themen rund um Familienplanung und Schwangerschaft besprechen.
Außerdem gibt es die Möglichkeit der Antragstellung auf Gelder aus der Bundesstiftung Mutter und Kind.
Die Beratung kann ohne Terminvereinbarung in Anspruch genommen werden.
Die Beratung ist kostenfrei und vertraulich.

Veranstaltungshinweis

Interkulturelle Kunstwerkstatt Arabisch – Deutsch

4. Februar 2017 10-17 Uhr

Mit Zaki Al-Maboren, Kassel Malerei | Design

Deutsche und arabischsprachige Kasseler sind eingeladen, ein gemeinsames Kunstwerk zu gestalten, das anschließend in der Kirche im Hof ausgestellt wird. Angeleitet werden sie von Zaki Al-Maboren (Kassel), einem international bekannten Künster, der auch schon eigene Werke in der Kirche im Hof ausgestellt hat. Zaki Al-Maboren spricht Deutsch und Arabisch. Die Teilnahme ist kostenlos, aber verbindlich für den ganzen Tag. Maximal können 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitwirken, etwa zur Hälfte Geflüchtete und Einheimische. Über die Teilnahme entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung. Ort: Kirche im Hof, Friedrich-Ebert-Str. 102, 34119 Kassel, Tram 4 und 8 bis Querallee Anmeldung bei Frank Fornaçon (pastor@efg-kasselwest.org, 0171 8300864)

An alle Dolmetscher

Liebe Mitglieder, liebe Helfer, liebe neue Mitbürger,
 
täglich erreichen mich Nachrichten von Menschen, die sich gerne als Dolmetscher betätigen möchten. Ich selbst biete keinerlei Tätigkeiten dieser Art an. Aber die Caritas in Kassel ist gerade dabei, einen Pool für Dolmetscher aufzubauen. Wer also Interesse hat, möge sich bitte an die unten genannte Adresse wenden.
 
Vielen Dank!
 
 
Gabriele Manß-Reschke
Koordination „TRANS-IT!“
Caritasverband Nordhessen-Kassel e.V.
– Migrationsdienst | Projekt „TRANS-IT!“ –
Die Freiheit 2
34117 Kassel
Fon: 0561 / 7004 -147
Fax: 0561 / 7004 -137
Mail: gabriele.manss-reschke@caritas-kassel.de
Web: www.caritas-kassel.de